Blume im Himmel:» Russische Vityazie » zeigten eine neue Figur des Kunstfluges auf schweren Kampfflugzeugen (VIDEO)

Die Kunstfluggruppe der russischen Luftwaffe «Russische Vityazi» hat neue Kunstflugfiguren auf der Moskauer Luftbasis in Kubinka demonstriert.

Das Training, dessen Aufnahme TV-Kanal «Zvezda (Srern)» zeigt, haben die Piloten auf Multifunktions-Kä mpfer der Generation «4 +» SU-30CM durchgefü hrt.

Zuerst wurden die bereits den Zuschauern bekannten Manö ver durchgefü hrt-eine gemeinsame «Nesterov-Schleife», eine Gruppenpilotage, eine» Rutsche «mit Umkehr und ein synchrones»Fass».

Aber dann wurde eine neue Figur gezeigt-die Auflö sung nach dem Aufstieg. Die Besonderheit des Manö vers ist, dass frü her die Flugzeuge mit «Vier » auf den Betrachter anflogen und in verschiedene Richtungen auseinandergingen, wä hrend sie jetzt fast vertikal aufstiegen und sich bereits in einer Hö he von etwa tausend Metern trennten, eine «groß e Blume»mit der Flugban beschriebend.

Gemäß dem Kommandanten der «Russischen Vityazey», dem Oberst Andrey Alekseev, ist kü rzlich eine neue Generation zukü nftiger Fachleuten zur Gruppe gekommen. Die Absolventen der Luftwaffenbildungseinrichtungen, die in der zweiten Kabine im Training sassen, sind etwas aelter als 20 Jahre.

«Es ist eine Menge Jugendlichen gekommen-das ist das Wichtigste. Es gibt jemanden, mit dem man arbeiten kann. Die Hauptaufgabe — dass unsere Sache weitergeht-hat der Oberst erzä hlt.

Die Pilotengruppe «Russische Vityazi» wurde im April 1991 geruendet.